Spaziergänge für die Work-Life-Balance: Raus in den Park

Words by Jana Ahrens
Photography: Dawid Sobolewski auf Unsplash
Achtsamkeit
Parks sind unsere urbanen Inseln der Natur. Sie sind die einfachste Grundlage für eine gute Work-Life-Balance: Keine Mitgliedschaft ist nötig, kein Eintrittspreis wird verlangt und die Öffnungzeiten sind ganz schön verlässlich und flexibel. Nicht nur im Sommer, auch in der Übergangszeit zwischen Winter und Frühling, sind Parks der perfekte Ort für frische Gedanken und entspannte Momente. Und das auf der ganzen Welt! Das sind unsere Lieblings-Parks:

Ob am Morgen auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause oder für einen ausgedehnten Spaziergang am Sonntag, Parks sind Ruhepole im hektischen Stadt-Geschehen. Vor allem jetzt, da die ersten warmen Tage noch auf sich warten lassen, ist ein Ausflug in den Park mit Freunden oder Laufgruppen der erste Schritt, um den Frühling zu begrüßen.

Die Sonnenstunden sind noch rar und wir müssen extra gut auf unsere Work-Life-Balance achten. Auch bei noch zart sprießendem Grün und mancher kalten Windböhe haben schöne Parks eine ganz besondere, pure und entspannende Atmosphäre zu bieten. 4 Parks haben wir uns herausgepickt.

Der Central Park

Der Central Park ist für die New Yorker der Inbegriff eines innerstädtischen Kurzurlaubs. Klar, Parks gibt’s viele und die wundervolle Highline bietet auch einen schönen Rahmen für Spaziergänge. Doch gerade, wenn das Wetter nicht ganz so mitspielt, ist der Central Park mit seiner landschaftlichen Vielfalt und den unzähligen Sport-Möglichkeiten noch mal interessanter. Im Frühjahr sind die Kletterfelsen sehr beliebt und irgendwann lohnt es sich auf wieder die Picknick-Decke auszubreiten. Bis dahin bieten sich lange Spaziergänge mit Mantel und Schal an. 

Der Park am Gleisdreieck

Am Berliner Gleisdreieck ist in den letzten Jahren langsam aber kontinuierlich ein moderner Park entstanden, der die historische Bedeutung des Gleisdreiecks aufgreift und zugleich unzählige Möglichkeiten der Entspannung bietet. Weiterhin durch den Verlauf der Gleise unterteilt in West- und Ost-Park, sorgt das unkonventionelle Konzept für einen tollen Mix aus vielfältig gestalteten Flächen. Mittendrin findet sich auch weiterhin punktuell unberührte Wildnis. Dieser Kontrast wirkt natürlich gerade im Frühjahr besonders schön. Wir empfehlen ausgedehnte Spaziergänge mit Schaukelpausen, einen Espresso an einem der Kioske und bei richtig gutem Wetter eine lange Inlineskater-Tour.

Der Hyde Park

London ist dicht besiedelt, keine Frage. Der Hyde Park ist deshalb umso mehr ein beliebtes Ausflugsziel und daher im Sommer auch sehr, sehr voll. Genau deshalb kommt seine schönste Zeit eigentlich im Herbst und im Frühjahr. Klar, es regnet oft und der Himmel hängt manchmal recht lange voller Wolken. Aber genau deshalb gehen wir raus an die frische Luft, genießen das freie Ausschreiten im wunderschönen Hydepark, genießen den freien Blick auf die an den Park grenzenden klassischen Häuser oder vertiefen uns in die Bepflanzungen und entdecken die Natur ganz neu.

Der Englische Garten

Nirgendwo wird die Naturverbundenheit der Münchener so deutlich unterstrichen wie im Englischen Garten. Sei es am Eisbach mit seiner reißenden Surf-Welle, auf den ausgedehnten Reit-Wegen oder rund um die vielen schönen Denkmäler, wie dem Japanischen Teehaus oder dem Chinesischen Turm, überall tummeln sich die Münchener. Selbst wenn die Tage noch etwas frisch sind. Freundlich, aufgeschlossen und gut gelaunt bitten sie auch jetzt schon wieder in den Biergarten und genießen das Flanieren entlang des Kleinhesseloher Sees. Dabei gilt natürlich auch immer: Sehen und Gesehen werden.

Share:

Jana Ahrens

Chefredakteurin

Jana Ahrens liebt die Auseinandersetzung mit der Mode und mit den Gegenständen und Situationen eines modernen Lebens. Sie interessiert sich weniger für schöne Dinge, als eher für die Schönheit ihrer Umstände. Im Januar 2018 hat sie die Chefredaktion des Monda Magazins übernommen.

1 Kommentar

carmen ceder
#1 — vor 4 Monaten 2 Wochen
Parker är naturens urbana öar. De är de enklaste förutsättningarna för en bra balans mellan arbete och liv: inget medlemskap behövs, ingen entréavgift krävs och öppettiderna är ganska tillförlitliga och flexibla. Inte bara på sommaren, men också under övergångsperioden mellan vinter och vår, är parker den perfekta platsen för friska tankar och avkopplande stunder. Sak samma över hela världen! Det här är våra favoritparker:Oavsett om det är på morgonen på väg till jobbet, under lunchpaus, eller för en lång promenad på söndagen; parker är tysta öar i det hektiska stadslivet.

Kommentieren