Deftig und lecker: Apfel-Zwiebel-Wickel im Herbst

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Apfel-Zwiebel-Wickel
Im „Einfach Hausgemacht“-Gericht dieser Woche kommt das Beste aus Zwiebelkuchen und Apfeltasche zusammen: Wir stellen Euch Apfel-Zwiebel-Wickel vor, die saftig und deftig zugleich sind. Ein toller Snack für zwischendurch. Oder doch als Proviant für den herbstlichen Waldspaziergang? Wir finden, so ein Apfel-Zwiebel-Wickel geht immer.

 

Anzeige

 

 ZUTATEN

– Zutaten für 10 Stück –

 

Teig:

  • 400 g Weizenmehl Type 1050
  • 200 g Roggenmehl Type 997
  • 1 ½ TL Salz
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 ml Wein, ersatzweise
  • 1 EL Apfelessig + 4 EL Apfelsaft
  • 50 g reifer Sauerteig

 

Füllung:

  • 1–2 Äpfel, Elstar oder Boskop
  • 2 große Zwiebeln
  • 100 g gewürfelter Frühstücksspeck,
  • nach Belieben geräuchert
  • 1 EL Schmalz
  • 1–2 TL Majoran, getr.
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 g Schmand

 

Außerdem:

  • Mehl zum Bearbeiten

 

ZUBEREITUNG

Für den Teig beide Mehlsorten und das Salz in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde formen. Die Hefe, den Wein und 100 ml lauwarmes Wasser hineingeben und mit etwas Mehl vom Rand her verrühren. Ein wenig Mehl über den Vorteig stäuben und diesen ruhen lassen, bis er Blasen wirft.
Dann den Sauerteig sowie etwa 180 ml lauwarmes Wasser zugeben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen, glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl einarbeiten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Eine Pfanne erhitzen und den Frühstücksspeck darin trocken anbraten. Das Schmalz dazugeben und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Dann die Apfelwürfel zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Die Apfel-Zwiebel-Mischung mit dem Majoran, etwas Salz und Pfeffer würzen. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig kurz durchkneten.
Ihn dann zu einem Rechteck von ca. 40 x 25 cm formen. Eine lange Hälfte mit dem Schmand bestreichen und die Apfel-Zwiebel-Masse darauf verteilen.Die andere Hälfte darüberklappen und fest andrücken. Die gefüllte Teigplatte mit einem scharfen Messer in 4 cm breite Streifen schneiden. Diese jeweils an den Enden fassen, zu einer Spirale verdrehen und auf das Backblech legen. 20 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Gefäß mit Wasser auf den Ofenboden stellen.


Die Apfel-Zwiebel-Wickel im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Nach 5 Minuten Backzeit die Temperatur auf 190 Grad reduzieren. Das Gebäck warm oder kalt servieren.

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren