Hack mal anders: Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
So einfach geht's: Hackfleischauflauf
Weihnachten ist fast vorbei – und damit auch das große Schlemmen. Schweinebraten, Ente und Co. werden vermutlich erst einmal nicht so schnell wieder aufgetischt. Wer jetzt nach einer Alternative sucht, ist mit diesem Rezept von „Einfach Hausgemacht“ gut beraten. Heute präsentieren wir: Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf unter Blätterteig.

Wir lieben Aufläufe! Denn meist ohne großen Aufwand lässt sich mit verhältnismäßig wenigen Zutaten etwas wunderbar Geschmackvolles im Ofen zaubern. Und wer hat sie erfunden? Aufläufe entstanden bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Damals bestand die Grundmasse jedoch aus einem gepressten Reisbrei, der mit einer süßen oder herzhaften Füllung gespickt war. Der erste „moderne Auflauf“ wie wir ihn kennen wurde angeblich 1866 von Elmire Jolicoeur aus Berlin (New Hampshire) zubereitet. Ob man den Ursprung des heute so beliebten Gerichtes wirklich so genau datieren kann, sei dahingestellt. Was man aber sicher sagen kann: Ab Ende des 19. Jahrhunderts fand der Auflauf dann in englischsprachigen Kochbüchern zunehmend Erwähnung. 

Eine bedeutend neuere Interpretation des Auflaufs haben wir hier. Ob dieses Rezept wohl auch in die Geschichte eingeht? Viel Spaß beim Kochen!

 

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 600 g Spitzkohl
  • 400 g Hackfleisch, gemischt
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Rolle Blätterteig, (Kühlregal)
  • 2 Eigelb Butter, zum Einfetten
  • 50 g Semmelbrösel

 

Anzeige

 

Zubereitung

Den Spitzkohl putzen, waschen und längs vierteln. Die Strunkstücke keilförmig abtrennen und das Gemüse in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und nochmals kurz braten. Die Mischung mit dem Mehl bestreuen und umrühren. Die Sahne und die Brühe angießen und aufkochen. Unter Rühren einige Minuten köcheln lassen.

Lecker und einfach gemacht...

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform von ca. 20 x 30 cm mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Hälfte des Spitzkohls darauf verteilen, die Hackfleischsoße darüber geben, dann mit den restlichen Kohlstreifen bedecken.

Die Blätterteigplatte über dem Auflauf ausbreiten. Den überstehenden Teig abschneiden und kleine Figuren daraus ausstechen. Diese zur Verzierung auf den Auflauf legen. Damit der Dampf entweichen kann, mit einer Gabel mehrere Löcher in die Teigplatte stechen. Das Eigelb verquirlen und den Teig damit bestreichen.

Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 30–40 Minuten backen.

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

2 Kommentare

Gregory Pouliadis
#3 — vor 2 Wochen 5 Tage
Ich freue mich immer ueber ihre interessante und leckere Rezepte.
Wo kann ich ihren Magazine finden
Mit meinen besten Wuenschen fuer das Neue Jahr.
Harald Anton
#3.1 — vor 2 Wochen 4 Tage
Harald aus Südhessen
Ich habe heute erstmalig von Ihren Rezepten erfahren und bin sofort ins Internet gegange.
Tolle Rezepte und heute Abend gibt es das tolle Spitzkohl-Rezept. Ich sitzte vor dem PC und der
Duft kommt aus der Küche - mir tropft fast die Lust auf das Essen aus dem Maul - na gut ich
wische alles wieder sauber!
Einfach tolle Rezepte und auch für den kleineren Geldbeutel gedacht! Bravo.

In reply to #3 by Gregory Pouliadis

Kommentieren