#BookClub Rezension: »Royal Passion« von Geneva Lee

Words by BookClub
Photography: Mahkeo auf Unsplash
Ein Paar genießt den Sonnenuntergang

Buchempfehlung von Annalena P., 17 Jahre, Schülerin, Berlin

Für alle, die gerne einmal in eine völlig andere, lustvolle und romantische Welt abtauchen.

Bei der Royal-Saga handelt es sich um eine Buchreihe, die sich rund um Liebe, Sex und Karriere dreht und in insgesamt 7 Bände gegliedert ist. Heute wird es vorerst um den ersten Band gehen: »Royal Passion«.

»Royal Passion« ist ein Roman, der von Geneva Lee geschrieben und 2016 in der deutschen Übersetzung von Andrea Brandl im Blanvalet Verlag erschienen ist. Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Westen der USA und war schon immer eine Romantikerin, die gerne ihre Fantasien in der Realität lebendig werden lässt. Diese Eigenschaft spiegelt sich auch in ihrem Werk wider. Die Handlung spielt in London, doch alles beginnt in Oxford, wo die U.S.-Amerikanerin Clara Bishop gerade erfolgreich ihren Abschluss an der University gemeistert hat. Daraufhin genießt sie die Abschlussfeier ihres Jahrgangs in vollen Zügen, bis die sonst recht schüchterne Clara plötzlich auf einen attraktiven, charmant wirkenden Mann trifft. Der Fremde küsst sie ohne jegliche Vorwarnung zärtlich und leidenschaftlich. Doch dann verschwindet er ohne weitere Worte. Clara ist sofort hin und weg, doch hat keine Ahnung, wer der Unbekannte sein könnte, da sie ihn auch in der Universität bisher noch nicht gesehen hat. Als sie dann etwas später die Zeitung durchblättert, trifft sie fast der Schlag, als sie ein Bild von sich und dem großen Unbekannten entdeckt. Der attraktive Fremde ist niemand geringerer als Prinz Alexander von Cambridge, der Thronfolger von England und ganz nebenbei noch »royaler Bad Boy«. Zwischen den beiden geht es heiß her und es entwickelt sich eine atemberaubende Affäre und Lovestory.

»Dieses Buch ließ mich in eine lustvolle und romantische Welt abtauchen.«

Ich sah mich um, und als mein Blick auf ihn fiel, flog meine Hand wie von selbst an meine Brust – wo Rauch ist, ist auch Feuer, heißt es. Und, gütiger Himmel, hier passte der Spruch wie die Faust aufs Auge.

Seite 12–

Doch wie jede Liebe bringt auch diese einige Schwierigkeiten mit sich, besonders innerhalb des britischen Adels. Die Liebesgeschichte zwischen der bürgerlichen Clara Bishop und Prinz Alexander wird realitätsnah und sehr detailliert dargestellt. Durch den mitreißenden Schreibstil werden die einzelnen Charaktere der Leser*in dabei sehr nahegebracht, was dazu führt, dass man sich gut mit ihnen identifizieren kann. Auch die romantischen und intimeren Momente zwischen Clara und ihrem Schwarm Alexander werden haargenau beschrieben, damit die Leser*innen auch nicht das kleinste Detail verpassen. Die zärtlichen Nächte der beiden runden die gesamte, recht komplexe Handlung voller Ereignisse und unerwarteten Wendungen ideal ab. Auch die familiären Verhältnisse, sowohl von Clara als auch von Alexander, werden spannend erzählt. Auf diesen Familienstrukturen wird auch der dramaturgische Höhepunkt aufgebaut. Die Gefühle von Clara und Alexander werden den Leser*innen klar offenbart und ermöglichen ein wahres Mitfühlen und Mitfiebern über die gesamte Handlung hinweg. Es werden Gefühle geweckt, welche zum Nachdenken anregen und ebenso die Fantasie spielen lassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei dem Roman »Royal Passion« um ein sehr gefühlsaufwühlendes und romantisches Buch handelt. Es werden die inneren und äußeren Konflikte einer erotischen und liebevollen Beziehung gezeigt, wobei auch die Moral der Loyalität und des Vertrauens eine bedeutende Rolle spielt. Geneva Lee entführt die Leser*innen hervorragend in eine zärtliche und aufregende Welt der Liebe. Für mich ist das Buch, beziehungsweise die gesamte Royal-Saga, absolut lesenswert, da die Handlung perfekt aufeinander abgestimmt ist und mich als Leserin gnadenlos mitreißt. »Royal Passion« besitzt die Kraft, die Welt für einen kurzen Moment zum Stillstand zu bringen und die Leser*innen in ein romantisches, erotisches und gedankenvolles Paralleluniversum zu versetzen.

Vielen Dank, liebe Annalena P., für diesen tollen Einblick!

Du möchtest mitmachen? Dann schick uns eine Buchrezension oder eine Buchempfehlung an die Adresse info@monda-magazin.de mit dem Betreff #BookClub. Wir veröffentlichen gute Texte in einer Länge zwischen einer und zwei Din-A4-Seite/n bei Schriftgröße 11.

 

Share:

Wir wollen wissen: Was liest du gerade? Was begeistert dich und warum? Welche Bücher würdest du nicht empfehlen und was sollten am besten alle einmal gelesen haben? Dafür haben wir unseren digitalen Buchclub gegründet. Du möchtest mitmachen? Dann schick uns eine Buchrezension oder eine Buchempfehlung an die Adresse info@monda-magazin.de mit dem Betreff #BookClub. Wir veröffentlichen gute Texte in einer Länge zwischen einer und zwei Din A4 Seite/n bei Schriftgröße 11.

Kommentieren